Samstag, 15. November 2014

Jahresendpuppen...

...hat mal ein Kunde meine Engel bezeichnet, das darauffolgende Gelächter könnt ihr euch sicherlich vorstellen! *g*
Allerdings wurden die Engel in der ehemaligen DDR wohl so bezeichnet, war mir ganz neu, denn auch wir haben noch Verwandtschaft dort wohnen, aber der Begriff ist mir so noch nie begegnet.

Heute möchte ich euch ein paar sehr, sehr süße dieser Jahresendpuppen zeigen.
Die eigentliche Grundidee ist eine Faltverpackung, aber eine von mir sehr geschätzte und liebe Kollegin namens Birgit Enders (Handwerk aus Papier), hatte aus dieser Verpackung in Kooperation mit einer Kundin, eine sehr gelungene Engelsverpackung gezaubert.
Da mir diese so gut gefallen hatte, brachte sie mir postwendend einen dieser Engel mit auf meinen Herbst- und Winterzaubermarkt im letzten Jahr!
Jetzt habe ich mich mal selbst daran versucht und gleich eine ganze Engelschar gebastelt!

#Faltengelsschar, #weihnachtliche #Geschenkverpackung'

Sind die nicht ein Träumchen!? Herzallerliebst wie ich finde! :-)

Die Engelmama mit ihren Kleinsten
Sogar lässt sich auch noch eine Kleinigkeit darin verpacken!
Natürlich nicht irgendeine Kleinigkeit, sondern vielleicht etwas richtig Edles, wie zum Beispiel ein schönes Schmuckstück!?


Natürlich ist es schon ein ziemliches Gefalte und Gefriemel, alles auszustanzen und zusammenzukleben, aber das Ergebnis ist doch ziemlich beflügelnd nicht!? *g*


Die Engelsteenies schauen schon ziemlich keck aus der Engelsrobe nicht!?

#Engelskchor

Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht diese kleinen Wesen zu basteln! Vielen Dank liebe Birgit für diese Inspiration!
Vielleicht inspiriert euch Birgit ja auch ein bisschen!?
Schaut doch auch mal auf ihrem Blog vorbei! Sie freut sich sicherlich über euren Besuch!
Die Verlinkung findet ihr direkt hier auf meinem Blog in der Sidebar rechts!

Himmlische Tage wünschend eure Tanja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden eurer Kommentare! :-)