Freitag, 29. August 2014

So manchmal...

...ist Frau auf'm Ritt und dann kann es schon mal passieren, dass es sich das falsche Produkt in den
Wagen lädt! Öhöm...*g* 
 
Das Objekt der Begierde
 

So sieht die Umverpackung aus, für alle die auch noch auf der Suche sind! Grins

Diese hatte ich gekauft! Grrr!
 
Aber Frau ist ja kreativ und geht nicht gibt's nicht! Wir wachsen ja an unseren Herausforderungen! Gell! ;-)
Also wurden die Gehirnwindungen mal kurz strapaziert, soll auch hin und wieder mal vorkommen,
und entsprechendes Material gesichtet und los gings...
 
Was nicht ist wie es sein soll, wird entsprechend bearbeitet! SO!
 
Entsprechend der Umverpackung der gewünschten Kekse habe ich mich auf Papiersuche begeben,
da kam mir das Zeitungsdesignerpapier aus dem letzten Jahreskatalog in den Sinn, welches ich noch in ausreichender Menge in meinem Vorrat beherberge.
Natürlich könnt ihr auch das Neue nehmen, aber das überlasse ich euch! Grins!
 
Hier nun meine Variante:
Noch etwas nackig, aber das Verzieren ist ja das kleinste Problem, hihihi!

Gar nicht so schlecht, oder! Freu!
Wer's gerne Nachbasteln möchte, denn ganz so günstig, sind die "Runden" ja nicht,
hier die Anleitung für euch!


Ich hoffe ihr könnt meine Schrift lesen! ;-)
 
Kleiner Tipp zum Kleben:
 
löst zuerst den unteren Klebestreifenschutz, Seitenteil (links) andrücken,
dann erst den Klebestreifenschutz links kleben und erst dann(!) den Keks eintüten BEVOR (!!!!) ihr den letzten Klebestreifenschutz löst, sonst bleibt der Keks am Streifen hängen und ihr bekommt ihn nicht hinein! Ich spreche aus Erfahrung! Grrr!

 
Um das ganze noch professionell abzurunden könnt ihr mithilfe eurer Falz- und Schneidemaschine Falzlinien über der Klebenaht platzieren,


sieht dann so aus!

Und jetzt seid ihr dran! Würde mich freuen wenn's euch gefällt und ihr Lust  zum Nachbasteln bekommen habt, ich freue mich über Bilder eurer Werke!!!!
 
Ich geh' jetzt noch verzieren! 
 
Viel Spaß wünsche ich euch!!!!
Eure Tanja


 


Kommentare:

  1. HiHi, genau das gleiche ist mir vor ein paar Wochen auch passiert! Da ich auf die Schnelle keine solch zündende Idee hatte (und das Zeitungs-Designerpapier gar nicht besitze), standen die geöffeneten Schachteln in der Küche und meine Kids fanden es prima, dass sie sich ganz schnell immer mal ein paar verpackte Kekse in die Tasche stecken konnten. Bis ich mich verguckt hatte, waren alle weg! Damit hatte sich für mich das "Problem" erst mal gelöst. Bis jetzt habe ich noch keinen neuen Versuch gestartet, die richtigen Kekse einzukaufen. Deine Idee ist aber echt klasse und zeigt wieder mal, dass einen kreativen Menschen nix aus der Bahn wirft.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. HuHU :D das gleiche hätte mir auch passieren können :).
    Aber du hast das problem doch super gelöst.
    VLG Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Na prima und willkommen im Club liebe Birgit! *g+
    Ja manchmal werden wir wirklich unwahrscheinlich kreativ, gell! Grins!
    Danke ihr Lieben für eure Kommentare!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden eurer Kommentare! :-)