Freitag, 24. Oktober 2014

Heute schon wieder zu Ende...

...gegangen ist der Herbstbastelspaß! Schade!
Die Kinder hatten viel Spaß und haben tolle Projekte gestaltet und voller Stolz nach Hause getragen!
Ich glaube nach dieser Woche sind alle mindestens um 10 cm gewachsen! *g*

Wichtig finde ich aber bei all dem Spaß, auch die soziale Komponente.
Die Kinder entwickeln ganz von allein, eine bemerkenswerte Hilfsbereitschaft und Teamfähigkeit, indem sogar die Kleinsten weiterhelfen können und möchten, wenn andere Bastler noch nicht so weit sind!
Und ich kann schon von mir behaupten, dass mich das schon auch ein bisschen berührt, zu sehen wie sie sich gegenseitig unterstützen und ihre Hilfe anbieten!
Ich wünsche mir für euch, dass euch diese Hilfsbereitschaft euer Leben lang begleitet, und ihr niemals müde werdet sie einzusetzen! :-)

Hier aber jetzt noch ein paar Bilder für euch!
 


Zuerst haben wir mithilfe der Big Shot einige Formen ausgestanzt und geprägt, und diese dann als #Halloweenhexenhut zusammengesetzt!


Oder aufgesetzt!? Wie dieser kleine Schelm!


Noch Schokoaugen drauf geklebt und ein Halloweenschild, ein paar Spinnweben, echt spooky! *g*
 

Diese Idee ist etwas abgewandelt (vereinfacht) und stammt von Delia Kettel! Vielen Dank dafür! 



Im Anschluss daran haben wir noch kleine Gipsblümchen gebastelt!


Hierzu bekam ich die Anregung von einer Demokollegin, namens #Sabine Meyer Rogge, auf einem Demotreffen in Roßbach!
( Stampin' Up! Demonstratorin, hat nichts mit demonstrieren gegen irgend etwas zu tun*g*)


 
Die Kinder wollten gern die #Anleitung dafür, also bitte, hier kommt sie:
 
Ihr braucht Gips,
(gibt's im Bastelladen, oder vielleicht haben eure Eltern noch irgendwo Zement herumstehen und helfen euch beim Anmischen!?)
den bitte nach Packungsbeilage ansetzten,
außerdem einen leeren und gespülten Jogurtbecher,
eine Blumenstanze (gibt's bei mir :-), falls ihr keine habt!
farbiges Papier,
ein Stück Draht, oder ein dünnes Stöckchen
 
So geht ihr vor:
 
Aus dem Papier fünf Blumen ausstanzen, zur Hälfte falten und jeweils eine Hälfte gegen die andere kleben, so dass eine dreidimensionale Blume entsteht!
Zwischenzeitlich den Gips anrühren und in den Becher füllen, Draht auf einer Seite zur Schnecke drehen, umbiegen und dieses Ende in den Gips stecken.
So hält es besser! Den Draht könnt ihr mit zwei Gummiringen fixieren.
Im Idealfall über Nacht trocknen lassen, den Jogurtbecher rundherum ein bisschen andrücken, so löst dieser sich besser vom Gips.
Die Blume auf den Draht fädeln und festkleben,
 das geht am besten mit Heißkleber!  
 
Noch ein bisschen dekorieren, z.B. mit kleinen Blümchen bekleben,
Bändchen dran usw. erlaubt ist was euch gefällt!
 
Ich wünsche euch noch eine wunderschöne Ferienzeit
 und freue mich schon wieder auf das nächste Basteln mit euch!
 
Viele liebe Grüße
 
eure Tanja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden eurer Kommentare! :-)